< Wundervolle 40-Jahr-Feier der NMS Mittelweiherburg
30.06.2018 Von: 4b

Besuch im Skyline-Park

Wir, die 4.b, mussten unserer Lehrer von unserem Wunsch, dass unser letzter Tagesausflug in den Allgäuer Vergnügungspark, gehen sollte, mehrmals überzeugen.


Aber es ist uns gelungen und so sind wir am 19. Juni mit einem kleinen Bus in den Skyline-Park gefahren. Es war großartig und die Zeit, die wir dort verbracht haben, war viel zu kurz. Im Skyline-Park gibt es über 60 Attraktionen, da konnten wir natürlich nicht alles ausprobieren. Aber es gab bei keiner Attraktion eine längere Wartezeit und so sind wir in kleinen Gruppen durch den schönen, sauberen Park gestürmt und haben viel gelacht und uns gegenseitig Mut zugesprochen. Wir hatten alle einen Parkplan dabei, so dass wir uns zur Mittagszeit wieder alle zum gemeinsamen Essen gefunden haben.
Manche von uns haben dort alles ausprobiert, dass das Adrenalin in die Höhe schießen lässt. Mariella war die Allermutigste – sie hat sich sogar mit der Kugel in 90 Meter Höhe hinaufschießen lassen. Den Mutigen gehört die Welt! Joana war mit ihren Freundinnen im „Zero Gravity“, einer Riesenzentrifuge. „Absolut schrecklich, meinte sie. „Da hast du keinen Boden mehr unter den Füßen und klebst an der Außenwand. Ich hatte richtig Herzklopfen.“ Wir fuhren mit sämtlichen Achterbahnen: der roten, der blauen, der nostalgischen und mit der höchsten Überkopfachterbahn Europas. Herr Ilg und Frau Böhler sind auch mit den Achterbahnen gefahren. Bei der „Wildwasserbahn“ und bei der „Floßfahrt“ wurden wir alle klatschnass, aber die Sonne trocknete uns schnell wieder. Der gemeinsame Tag im Skyline-Park war einfach genial.