MS Hard Mittelweiherburg

2b-Mädels auf den Spuren von Robin Hood



Am Freitag, den 9. Oktober, spielte das Wetter endlich einmal mit. Und so nutzte die Bogengruppe der 2b den schönen Herbstnachmittag und machte sich im wahrsten Sinne gespannt auf den Weg.
Jessica, Hacer, Gizem, Emma und Jana fuhren samt Pfeil und Bogen (und natürlich Mund-Nasenschutz) mit dem Bus nach Bregenz, weiter nach Lochau und von dort ging es hinauf in die herrlich bunten Wälder des Eichenbergs. Die Ausrüstung zog manchen Blick auf sich, zum Fürchten sahen die Amazonen aber nicht aus. Nach einem kurzen Fußmarsch zum Einschießplatz spannten die Mädels unter Anleitung von Hr. Höpperger erstmals ihre Bögen und ließen die Pfeile flitzen. Gut vorbereitet ging es dann auf eine Runde im wunderschönen 3d-Parcours. Truthahn, Reh, Biber, Schwein und Bär waren nur einige der Tiere, die die jungen Schützinnen zielsicher „erlegten“. Die Zeit verging wie im Fluge. Als es zurück zum Bus ging, waren sich alle sicher, dass sie bald wiederkommen werden. In diesem Sinne: Alle ins Gold!