Der Natur voraus

ein Kunstprojekt der 1k Klasse 2003/04 der HS Mittelweiherburg

Bildershow vom Projekt und der Vernissage der 7 Stelen


in Zusammenarbeit mit der Firma Zech Kies, der Internationalen Rheinregulierung und der Marktgemeinde Hard

Im Rahmen der Projektwoche (24. – 28. Mai 2004) auf dem Bürserberg haben wir uns mit der Verbindung Hard – Bürserberg beschäftigt.
1 Schesamurbruch
2 über Alvier und Ill
3 Rhein (Geschiebe)

Aus dem Murbruchgebiet kommt Material (Steine und Holz) über die Flüsse nach Hard in den Bodensee.
Diesen von der Natur vorgegebenen Prozess dokumentieren wir mit unserer Arbeit – „der Natur voraus“ . Wir fertigten 7 Stelen die den von der Natur vorgegebenen Ablauf imitieren.

Projektverlauf:
1 Besichtigung des Schesamurbruches und der Firma Zech Kies
2 Auswahl eines Steines aus dem Murbruch
3 Entnahme von 7 Fichten aus dem Wald mit Förster Raimund Rauch
4 Bearbeiten der Fichten
5 Betonarbeit: Fichten und Steine eingießen in vorbereitete Schalungen
6 Ergebnis: 7 Stelen aus Schwarzbeton mit herausragenden Baumteilen und einem Steinelement

Stele:
Größe ca. 170 x 20 x 12 cm
Gewicht ca. 100 kg/Stele

Aufstellungsort:
Mit dem Projekt greifen wir „der Natur voraus“ und uns erscheint ein Platz auf dem Rheindamm (in der Nähe der Mündung) für das Aufstellen der 7 Stelen als besonders geeignet.

Unser besonderer Dank ergeht an

Wolfgang Gasser
Herbert Dörler
Manfred Egender
DI Uwe Bergmeister
Bgm. Hugo Rogginer

Bildershow vom Projekt und der Vernissage der 7 Stelen